Themenbeitrag

> Zahlen in der Bibel

Datum 2018-04-22 Manmin-Nachrichten No. 30 PDF Zählung 275
Von 1. Mose bis zur Offenbarung gibt es eine Reihe von Zahlen in der Bibel, die eine besondere Bedeutung haben. Zum Beispiel lebten die Israeliten nach dem Auszug aus Ägypten 40 Jahre lang in der Wüste. Erst danach zogen sie nach Kanaan, ein Land, in dem Milch und Honig fließen. Jesus fastete 40 Tage lang, bevor Er Seinen öffentlichen Dienst antrat. Die Ziffer 4 steht für „die Erde“ und für „Leiden.“

Die Ziffer 6 steht für die „Kultivierung“ und die „Vervollständigung der fleischlichen Welt.“ Jesus wurde zu einer Hochzeit in das Dorf Kana in Galiläa eingeladen und wirkte dort das erste Zeichen, als Er Wasser in Wein verwandelte. Er sagte den Dienern, sie sollten sechs Wasserkrüge bis zum Rand füllen. Diese stehen symbolisch für die 6.000 Jahre der Menschheitsgeschichte, nachdem Adam aufgrund seiner Sünde aus dem Garten Eden vertrieben wurde. Lasst uns nun die geistliche Bedeutung der folgenden Zahlen etwas genauer betrachten.



3_ Die Zahl für „Übereinstimmung“ und das „Erreichen der Perfektion“

„Übereinstimmung“ bedeutet „Konformität mit den Anforderungen“ oder „Übereinstimmung mit dem Willen.“ Gott der Schöpfer existierte als Gott der Dreieinigkeit: Gott, der Vater; Gott, der Sohn und Gott, der Heilige Geist. Vereint führte die Dreieinigkeit die Menschheit zur Errettung.

Jesus kam im Fleisch auf die Erde, um Seine Pflicht als Retter zu erfüllen. Bevor Er Seinen dreijährigen Dienst im Alter von 30 Jahren antrat, wurde Er vom Geist in die Wüste geführt und dreimal vom Teufel versucht. Am dritten Tag nach Seiner Kreuzigung und Seinem Begräbnis stand Er von dem Toten auf; Er überwand den Tod und kam mit Seinem auferstandenen Leib zurück.

Der Prophet Jonah bekam von Gott den Auftrag, in die Großstadt Niniveh zu reisen und die Menschen dort vor dem bevorstehenden Gericht zu warnen. Doch er gehorchte dem Willen Gottes nicht. Auf der Flucht geriet das Schiff nach Tarsis wegen eines Sturms in Seenot. Jona landete im Magen eines großen Fisches. Nachdem er gründlich Buße getan und drei Tage lang nichts gegessen hatte, wurde er gerettet.


7_ Die Zahl für „Vollkommenheit“ und „Perfektion“

So wie es im 1. Mose geschrieben steht, stellte Gott die Schöpfung fertig und ruhte am 7. Tag. Da Er am 7. Tag am Ende Seines Schöpfungswerkes ruhte, segnete Er diesen Tag und heiligte ihn.

In der Offenbarung lesen wir von den sieben Geistern Gottes, die sich auf Sein Herz beziehen, das die sieben Aspekte aller Menschen untersucht. Die Ziffer sieben symbolisiert, dass Gott das Herz des Menschen vollkommen untersucht, ohne dabei einen Fehler zu machen.

In 3. Mose 4 wird das Blut für das Sündopfer siebenmal gesprenkelt. Das bedeutet, dass der Mensch, der das Sündopfer brachte, seine Sünde vollkommen abschüttelte. Naaman, der Befehlshaber der Armee von Aram, wurde von Aussatz geheilt, nachdem er siebenmal im Jordan untertauchte. Elia empfing seine Gebetserhörung, nachdem er siebenmal für Regen gebetet hatte. Jesus sagte in Matthäus 18,22: „Ich sage dir: Nicht bis siebenmal, sondern bis siebzigmal siebenmal.“ Das bedeutet, dass wir anderen Menschen vollkommen vergeben sollen.


12_ Die Zahl des „Lichtes“

Die Zahl zwölf erscheint immer, wenn eine wichtige Vorsehung Gottes erläutert wird. Jesus sagte in Johannes 11,9: „Hat der Tag nicht zwölf Stunden?“ Er sagte uns, wir sollen tagsüber – im Licht – unterwegs sein, weil es da hell ist. Das „wahre Licht“ deutet geistlich gesprochen auf unseren Herrn Jesus (Johannes 1,9).

Mit den zwölf Söhnen Jakobs gründete Gott Israel, die Nation Seines auserwählten Volkes und dann sandte Er Jesus auf die Welt – als Nachkomme Davids. Er wählte zwölf Jünger und durch sie ließ Er das Evangelium weltweit verkündigen; damit kam Er Seinen Pflichten als Retter nach.

Im neuen Jerusalem, dem schönsten Ort im Himmel, sind die Namen der zwölf Stämme Israels in den zwölf Perlentoren festgehalten. Die Namen der zwölf Apostel stehen auf den zwölf Grundsteinen der Stadtmauer und es gibt zwölf verschieden Früchte an den Bäumen an den Ufern vom Fluss des Wassers des Lebens.


17_ Die Zahl der „Frucht“ und der „Erfüllung“

Die Zahl 17 bedeutet, dass Gott selbst gemäß Seinem Willen und Seiner Vorsehung wirkt. Die Sintflut war ein Ereignis, das diese Schlussfolgerung verdeutlicht. Es war die unvermeidliche Wahl, die ein barmherziger und geduldiger Gott traf. Gleichzeitig hielt Er an Seiner Hoffnung fest, einst wahre Kinder zu haben – in einer neuen Phase der Menschheitsgeschichte; den Anfang dafür machte Er mit Noah. Auch dies war Ausdruck Seines Willens, der definitiv in Erfüllung gehen sollte.

Als Noah 600 Jahre alt war, fing die Flut am 17. Tag des zweiten Monats an. Die Arche landete am 17. Tag des siebenten Monats auf dem Berg Ararat, als das Wasser zurückging. Als Josef, der Sohn Jakobs, nach Ägypten verkauft wurde, war er 17 Jahre alt. Die Zahl 17 steht vor allem für Frucht. Sie symbolisiert die Erneuerung von vielen Menschen am Ende der Zeit und die Erfüllung der Vorsehung in der Endzeit.